Unsere Hypothese

Wenn ein Verein von Quar­tier­­be­woh­­nerIn­nen das Pro­jekt trägt, wird die Identi­fi­ka­tion mit dem Projekt rasch für einen Min­dest­um­satz sor­gen – die Ver­eins­­­mit­­glieder und bes­timmt auch ihre Nach­barn und Bekann­ten kaufen ihr Brot in der Bäcke­rei ein. Ander­er­seits werden die nöti­gen In­ves­titions­­kos­ten und das damit ver­bun­dene finan­zi­elle Risiko durch die Frei­wil­ligen­­ar­beit bis zum Er­rei­chen des Break-even auf ein Mini­mum re­du­ziert. Das Ziel wäre, inner­halb eines Zeit­rah­mens von ein paar Jahren die Bäcke­rei so zu ent­wickeln, dass sie sich selbst trägt.