Der Bäckerei­laden am Friesen­berg­platz rückt näher

Die FGZ unterstützt unser Gemein­schafts­projekt!

Gute Nachrichten zur Vor­weih­nachtszeit: Der Vorstand der FGZ hat in seiner Sitzung vom 6. Novem­ber beschlos­sen, unser Projekt zu unter­stützen! Wir freuen uns sehr über diesen positiven Entscheid – ziemlich genau ein Jahr nach der Lancierung des Projekts.

Und wir sind nun zuversichtlich, dass es damit nicht mehr allzu lange dauern wird, bis am Friesen­bergplatz tatsächlich frisches, feines Brot, Zopf, Bürli & Co. über den Ladentisch des nun seit bald einem Jahr leer­stehenden Lokals gehen werden. Die finanzielle Unterstützung durch die FGZ ist aber an verschiedene Bedingungen geknüpft. Teilweise tangieren diese unseren Finanzplan und die geplante betriebliche Organisation. Wir sind zur Zeit daran abzuklären, inwiefern damit unser Projekt wie geplant umgesetzt werden kann und sind diesbezüglich in Kontakt mit FGZ-Geschäftsführer Martin Schweizer. Der nächste Schritt wäre dann die Ausarbeitung eines Vertrags zwischen der FGZ und dem Verein Täglichbrot am Friesenberg durch die FGZ-Geschäftsstelle.

Weitere Abklärungen stehen an

In der Zwischenzeit werden wir weitere Abklärungen vornehmen. Insbesondere werden wir sicherstellen, dass uns seitens des Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ) keine unliebsamen Überraschungen erwarten und z.B. Lüftung oder Bodenbelag den geltenden Vorschriften für ein Bäckerei­geschäft entsprechen – bzw. was dafür noch baulich anzupassen ist. Dann werden wir von den Bäckereien, mit denen wir bereits Vorgespräche geführt haben, konkrete Offerten einholen und ggf. den Finanzplan nochmals mit diesen Para­metern über­arbeiten.

Es geht nun auch darum, eine provisorische Planung der Einsätze der Freiwilligen vorzunehmen, damit wir sehen, ob alles aufgeht und der Laden gemäss den vorge­sehenen Öffnungszeiten besetzt werden kann. Angestrebt wird, dass der Laden stets von zwei Personen gemeinsam betreut wird.